Red Bull BC One Cypher Austria: The Wolfer gewinnt zum 2. Mal in Folge!

The Wolfer, Foto: Little Shao/Red Bull Content Pool

Von 12. bis 14. April 2018 fand wieder das Red Bull BC One Cypher Austria im Volkstheater Wien statt. Die Jury entschied sich einstimmig für den 25-jährigen, in Innsbruck lebenden Marokkaner Mustapha Ajdour aka The Wolfer.

Er ist der Erste in der österreichischen Red Bull BC One-Geschichte, der zweimal in Folge den Titel abräumte. „Er war eindeutig derjenige, der am härtesten trainiert hat. Er hat seine Präsenz gekonnt kontrolliert, daher war er für mich ohne Frage der beste Tänzer des Abends“, betont der amtierende World Champ Menno aus Rotterdam. Nun hat der Sieger die ehrenvolle Aufgabe, Österreich beim Last Chance Cypher des Red Bull BC One World Finals in Zürich zu vertreten. Bereits 2017 ist ihm dieser nur knapp entgangen, er tanzte sich bis ins Semifinale. Dieses Jahr bestand die dreiköpfige Jury aus dem bewundernswerten B-Girl „AT“ (Flow Mo Crew, FIN), dem Red Bull BC One Allstar B-Boy „Roxrite“ (USA), und „Menno“(Hustle Kids Crew, NLD), dem zweifachen Gewinner (2014, 2017) des Red Bull BC One Worldfinals. Obwohl der Cypher der prominenteste Programmpunkt des Camps ist, geht es doch um so viel mehr als nur den Startplatz beim World Final. Es gab zahlreiche Möglichkeiten, die eigenen Skills unter Beweis zu stellen. Im Toprock und Powermove Battle konnten die Breaker zeigen, wie weit ihr Können fortgeschritten ist. Das Bonnie und Clyde All Styles Battle bringt Jungs und Mädels zusammen und fördert den Austausch zwischen Breaking und den anderen urbanen Tanzstilen. Im Hip-Hop Battle ging es um einen der Startplätze für das Flavourama Battle. Die internationale Jury und weitere ausgewählte Tänzer haben drei Tage lang unterrichtet und ihr Knowledge aus allen Bereichen des Tanzes geteilt.

Fotos: Little Shao/Red Bull Content Pool

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here