Platz 14. für TSC Schwarz Gold bei der WM Standardformationen

TSC Schwarz Gold A-Team, Standard, Foto: Thomas Hackl/KK

Das A-Team des TSC Schwarz Gold verpasste bei der Weltmeisterschaft der Standardformationen im ungarischen Pecs nur knapp den Einzug ins Semifinale und belegte schlussendlich Rang 14. „Wir haben nur ganz knapp den Semifinaleinzug verpasst – sind mit der Leistung zufrieden, aber hätten uns klarerweise über den Einzug gefreut,” so Andreas Zidtek, Obmann des TSC Schwarz Gold.

Weltmeister darf sich wie im Vorjahr Vera Tyumen nennen. Die russische Formation sicherte sich damit den mittlerweile fünften Weltmeistertitel. Den Vizeweltmeistertitel holte sich mit Triumph Ufa ebenfalls eine Formation aus Russland. Die Bronzemedaille ging an den Braunschweiger TSC aus Deutschland.

15. Donaupokal / Danube Cup
Den Sieg in der 1. Bundesliga der Lateinformationen im Rahmen des mittlerweile 15. Donaupokals / Danube Cups – holte sich der Staatsmeister und Gastgeber, das A-Team des HSV Zwölfaxing. Auf dem zweiten Platz fand sich das B-Team des HSV Zwölfaxing wieder. Den dritten Platz beanspruchte das B-Team des TSC Schwarz-Gold für sich. Der Vizestaatsmeister, das A-Team des TSC- Schwarz Gold, war nicht am Start.

Kommendes Wochenende geht es für die A- Teams des HSV Zwölfaxing und des TSC-Schwarz Gold zur Weltmeisterschaft der Lateinformationen ins chinesische Shenzhen.

Foto: Thomas Hackl/KK

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here