120. Jubiläum: Rudolfina-Redoute sucht die „Schönste Maske Wiens“

Rudolfina-Redoute, Wiener Hofburg - Robin Consult - © Andreas Lepsi/Robin Consult

Die Rudolfina-Redoute, wird 120 alt und begeht das Jubiläum am Faschingsmontag, dem 4. März, mit einem luxuriösen Dinner und der Wahl zur „Schönsten Maske Wiens“ in der Wiener Hofburg. Bewerbungen für die Wahl der schönsten Maske unter www.facebook.com/rudolfina.redoute

120 Jahre gelebte Ballkultur. Keine andere Veranstaltung verkörpert Wiens Tradition der großen Maskenbälle so gekonnt wie die Rudolfina-Redoute. Am Faschingsmontag, dem 4. März, laden die Veranstalter zur großen Jubiläums-Redoute in die Wiener Hofburg. Passend zum 120. Jubiläum lautet das Motto: „120 Jahre Maskenball in einer Nacht.“ Die Ballgäste unternehmen dabei eine musikalische Reise durch die musikalische Geschichte – vom Wiener Walzer bis ins Heute. Auf Österreichs größtem Maskenball trifft sich nicht nur die Hautevolee der Stadt, der Ball gilt auch als der „geheimnisvollste“ der ganzen Saison. Der Grund liegt in der „Damenwahl“, wo – bis Mitternacht – ausschließlich die maskierten Damen die Herren zum Tanz auffordern dürfen. „Die Rudolfina-Redoute bringt das typisch imperiale Wiener Lebensgefühl ins 21. Jahrhundert. Hier mischt sich authentische Wiener Ballkultur wie vor 120 Jahren mit jungem, internationalem Flair“, freut sich Ballveranstalter Oliver Hödl auf die Jubiläums-Redoute.

Wer hat die schönste Maske?
Höhepunkt des Balls sind die Wahl der „Schönsten Maske Wiens“ und die Demaskierungsquadrille um Mitternacht. Wer an der Wahl der schönsten Maske teilnehmen möchte, kann sich bereits jetzt unter www.facebook.com/rudolfina.redoute dem Wettbewerb stellen.

Karten gibt es ab 40 Euro unter: www.rudolfina-redoute.at

Foto: Andreas Lepsi/Robin Consult

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here