„YULI“ in den heimischen Kinos

CARLOS ACOSTA

YULI – Von einem Vorort Havannas bis ins Royal Ballett in London. Die Geschichte eines unglaublich talentierten Kindes, das aber gar nicht tanzen will. Das packende Leben der Ballett-Legende Carlos Acosta in einem Film, der auch Sie mitreißen wird. Emotion, Liebe, Tanz und Freiheit. Kino in Bewegung.

Regisseurin Icíar Bollaín und Autor Paul Laverty erzählen vor dem bewegten Hintergrund der Historie Kubas in den letzten 40 Jahren die Geschichte einer unglaublichen Karriere, die aus einem Vorort Havannas bis ins Royal Ballett in London führt, wo Carlos Acosta zum ersten schwarzen Romeo im scheinbar ewig weißen Universum des klassischen Balletts wird. Zugleich ist YULI eine bewegende Familiengeschichte, die von der Liebe zueinander geprägt ist, aber auch von der widersprüchlichen Beziehung zum Vater.

Ein überraschendes Biopic – und mehr als das: YULI ist eine atemberaubende Performance aus Erzählung, Tanz, Musik, Licht und Bewegung, mitreißend, berührend und humorvoll, eine Hommage an die Grenzen sprengende Kraft der Kunst, spektakulär gefilmt vom vielfach ausgezeichneten Kameramann Álex Catalán, mit den Choreografien von María Roviras, den fantastischen Tänzerinnen und Tänzern von Acosta Danza und der wunderbaren Musik des mehrfach Oscarnominierten Komponisten Alberto Iglesias.
Ab 15. Februar im Kino!

TANZSCHRITT verlost 2×2 Kinokarten für “YULI”!
Einlösbar in allen österreichischen Kinos, die den Film spielen. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel einfach das folgende Formular ausfüllen und absenden. Der Einsendeschluss ist der 10. Februar 2019!

Die glücklichen Gewinnerinnen sind:
Livia K.
Gaby S.

Foto: Johan Persson

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here