HSV Zwölfaxing erobert den Staatsmeistertitel

HSV Zwölfaxing A-Team

Bei der Staatsmeisterschaft der Lateinformationen in St. Pölten am 2. Juni 2018 sichert sich das A – Team des HSV Zwölfaxing in einem denkbar knappen Finale den Titel und konnte damit den TSC Schwarz-Gold nach zwei Titel in Folge vom Thron stoßen. Das A – Teams vom HSV Zwölfaxing kann sich über den Ersten seit 2015 und über den insgesamt 13 Staatsmeistertitel freuen. Die Bronzemedaille ging an das B-Team des HSV Zwölfaxing. Den Titel der Standardformation holte sich dieses Jahr der TSC Schwarz-Gold.

HSV Zwölfaxing nimmt Revanche
Zwölf Jahre dominierte das A-Team des HSV Zwölfaxing unbestritten jede Staatsmeisterschaft und konnte sich ebenso viele Titel in Folge sichern. 2016 gelang es dem A – Team des TSC Schwarz-Gold diese Siegesserie zu beenden und 2017 sogar die Titelverteidigung. Somit standen heuer für den Gastgeber HSV Zwölfaxing alle Zeichen auf Revanche die, mit der Choreografie „Pokerface“ vor dem begeisterten Heimpublikum, in einem äußerst spannenden Finale gelang. Neben dem Staatsmeistertitel konnte sich die Formation des HSV Zwölfaxing auch die Bundesligasaison 2017/2018 für sich entscheiden. Die beiden A-Teams werden Österreich kommendes Wochenende bei der Europameisterschaft in Kalisz/Polen vertreten.

„Wir haben uns redlich bemüht ein Turnier mit viel Atmosphäre zu gestalten. Der sportliche Erfolg aller vier Latein Teams des HSV Zwölfaxing war großartig, aber einzig der sehr intensiven Vorbereitung durch die Tänzer und Trainer geschuldet. Insbesondere der knappe Sieg des A-Teams zeigte die hohe Leistungsdichte der Mitbewerber um den Titel des Staatsmeisters. Wir sind mit dem Ergebnis natürlich überglücklich und bereiten uns auf die kommende Europameisterschaft noch intensiver vor“, zeigte sich ein überglücklicher Peter Kielhauser vom HSV Zwölfaxing.

Trotz des verlorenen Staatsmeistertitels zeigte sich der Obmann Andreas Zidtek erfreut über die Platzierung: „Das A-Team Latein hat sensationell getanzt und bei einem sehr knappen Ergebnis den 2.Platz erreicht.“

Den dritten Platz holte sich das B-Team das HSV Zwölfaxing, somit war der Gastgeber gleich mit zwei Formationen am Podest. Bereits vor der Staatsmeisterschaft waren die Bewerbe der Zweiten Bundesliga der Lateinformationen ausgetragen worden. Hier konnte sich das C – Team vom HSV Zwölfaxing den Sieg holen, sie sind damit zum Aufstieg in die Erste Bundesliga berechtigt. Der äußerst erfolgreiche Abend für den HSV Zwölfaxing wurde durch einen Sieg des D-Teams in der Hobbyliga komplementiert.

TSC Schwarz Gold österreichischer Meister Standard Formationstanz

TSC Schwarz-Gold


Im Bewerb für die Standardformationen konnte der TSC Schwarz Gold den Titel wieder zurück nach Wien holen. Die Formation setzte sich gegen den Vorjahressieger dem TSK Wienerwald Mödling durch, diese mussten dieses Jahr mit dem zweiten Rang vorlieb nehmen.

Den Österreichischen Meistertitel in der Kür holten sich abermals Michael Geißler und Katrin Hinterholzer (HIB Saalfelden) vor Herbert Stanonik – Alina Soboleva (TSK Juventus Wien). Den dritten Platz erreichten Nikolaus Kleemann – Nora Bokor vom UTSK Casino Wien.

Staatsmeisterschaft Lateinformationen 2018
2. Juni 2018/ Sportzentrum Niederösterreich – St.Pölten                                                                       

Ergebnisse
Staatsmeisterschaft Latein Formationen – 1.Bundesliga

1. HSV Zwölfaxing A-Team               
2. TSC Schwarz Gold A-Team
3. HSV Zwölfaxing B-Team
4. TSC Schwarz Gold B-Team
5. HSV Zwölfaxing C-Team

Staatsmeisterschaft Latein Formationen – 2.Bundesliga

1. HSV Zwölfaxing C-Team        
2. TSC Schwarz Gold C-Team
3. Formationstanzclub Perchtoldsdorf B-Team
4. TSC blau-grün Wien A-Team
5. TSK Wienerwald Mödling

Österreichische Meisterschaft Standardformationen

1. TSC Schwarz Gold  
2. TSK Wienerwald – Mödling          

Hobbyliga
1. HSV Zwölfaxing D-Team              
2. TSC Rot-Weiss Wien

Österreichische Meisterschaft Kür

1. Michael Geißler / Katrin Hinterholzer (HIB Saalfelden)      
2. Herbert Stanonik / Alina Soboleva (TSK Juventus Wien
3. Nikolaus Kleemann / Nora Bokor (UTSK Casino Wien)

Alle Informationen zum Österreichischen Tanzsport finden Sie auf der Seite des Österreichischen TanzSport – Verbandes (ÖTSV) tanzsportverband.at
Folgen Sie den Tanzsportlern des ÖTSV auf Facebook: facebook.com/OETSV

Foto: Regina Fotografie

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here