“Der letzte Ball” auf dem Julierturm

Der letzte Ball - Tanztheater von Eno Peçi

Origen lädt zum „Letzen Ball“ auf den Julierpass. Die Premiere findet am Donnerstag, 05. Juli 2018 im Juliertheater in der Schweiz statt. Die Tanz-Installation ist keine Aufführung im herkömmlichen Sinn und auch kein zaristischer Ball. Die Tänzer und Schauspieler agieren auf allen Ebenen des Julierturmes.

Der Besucher erwandert revolutionäre Hierarchien, die sich im Turm abbilden und sieht sich mit absolutistischem Machtgepräge und revolutionärer Anarchie konfrontiert – ein experimentelles Parabelspiel über Macht und Ausbeutung, Revolution und Rache, Tradition und Dekadenz, Kunst und Krieg.
 
Wir führen den Zuschauer durch revolutionäre Hierarchien, die im Julierturm angesiedelt sind. Das Erdgeschoss wird zum Revolutionskeller, zum Hungerloch, zum Kriegsbüro. Auf der Rundbühne tanzt der Zarenball, prachtvoll und mürbe zugleich, wissend um den drohenden Untergang. Der Besucher wird verköstigt, unten mit hartem Brot, am Zarenhof mit Champagner – satt wird er nicht. Der Zuschauer darf Speisen und Lebensräume wählen. Er darf sich zum Ball verkleiden oder als Revolutionär daherkommen. Er darf auch den neutralen Zuschauer mimen.
«Der letzte Ball» ist ein zeitloses Parabelspiel über Macht und Ausbeutung, Revolution und Rache, Tradition und Dekadenz, Kunst und Krieg. 
 
Der Dresscode ist schwarz, für alle Teilnehmer – denn letztlich sind alles sterbende Menschen. Schwarzweiss gibt’s nur in der Theorie – das eigentliche Leben ist komplexer. 
 
 
Der letzte Ball – Tanztheater von Eno Peçi
Julierpass, 7513 Silvaplana, Switzerland
 
05.07., 06.07. & 07.07.2018, jeweils um 20 Uhr
 

Normalticket CHF 150.–
Studenten CHF 40.–
Benefiz-Ticket für den Turmausbau CHF 1‘000.–

Weitere Infos:

origen.ch

Foto: origen.ch

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here